Wir schaffen Lern- und Erfahrungsräume in denen geübt werden darf: Konflikte zu haben, Abschied zu nehmen und in Visionen bzw. Träume einzutauchen. Wir ermutigen immer wieder aufzustehen und ungewöhnliche und beherzte Schritte zu wagen. 
Emotionskultur ist eine Entscheidung für neue Spielregeln, für eine Arbeits- und Beziehungskultur, die die verschiedenen Bedürfnisse, Lebensperspektiven und Erfahrungsebenen umschließt und sich für nachhaltige Lösungen einsetzt.
Wir arbeiten für und mit Menschen, Teams, Organisationen und Unternehmen, die sich ihren Herausforderungen und Konflikten stellen und gemeinsam lernen und wachsen möchten. Wir engagieren uns für eine Kultur in der Menschen sich wach, berührbar, kreativ und effizient durchs Leben bewegen und sich als Akteure in einem weitaus größerem und komplexeren Spielfeld verstehen.


Abschied und Neubeginn

Lernen Abschied zu nehmen: von Menschen, Lebensabschnitten und Projekten. Übergänge und "Zwischenzeiten" selbstbestimmt gestalten.

Konflikte und Klärung

Alleine, mit Stellvertretern, als Familie, als Gruppe oder Team – klären, was ein Miteinander erschwert. Gemeinsam gute Lösungen finden.

Träume und Taten

Team- und Projektarbeit, die die Einzelnen, die Gruppe und das gemeinsame Ziel gleichsam berücksichtigt und stärkt.

Du kannst auf dieser Welt nur leben, wenn Du sie zu Deiner Geliebten machst. Sie mit diesen Wundern und Grausamkeiten annimmst und zwischen beiden das Gleichgewicht findest. Sonst wirst Du sie nicht so verlassen können, wie Du es vorhast - laut lachend auf einem silbernen Vogel fliegend und bis zum Rand erfüllt mit allem, was sie Dir zu bieten hatte.

– Janosch –